Ostern

von Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner,
76351 Linkenheim-Hochstetten

Sehr geehrte Damen und Herren,

David, Petrus und Paulus bezeugen, daß Jesus nicht verwest ist. Die evangelischen Kirchenleitungen sind anderer Meinung und glücklicherweise im Irrtum. Welche Auswirkung hat Ostern auf unsere dramatische Gegenwart, welche die Weichen für die künftigen Lebensbedingungen unserer Enkel falsch stellt? Ich möchte die Zeitzeichen wahrnehmen und versuchen, die Hintergründe unserer Republik im Licht der Bibel zu erhellen.

Der auferstandene Jesus will Armut nicht. Die auf einen Anstoß von Dietrich Bonhoeffer zurückgehende Wirtschaftsordnung der Sozialen Marktwirtschaft hatte den Wiederaufbau Deutschlands, die Integration von 15 Millionen Heimatvertriebenen und Wohlstand für alle ermöglicht. Frau Merkel ersetzt jetzt die Soziale Marktwirtschaft durch eine sozialistische Zentralwirtschaft im Sinne der DDR.

Derzeit findet die „größte Kapitalvernichtungsaktion nach dem 2. Weltkrieg“ (Wirtschaftswoche) statt. Frau Merkel will die Souveränität Deutschlands vollends abschaffen und nimmt uns ohne plausiblen Grund 1 Billion Euro weg, um unsere sichere und preisgünstige Stromversorgung zu beseitigen.

Frau Merkel verschenkt riesige Mengen an Steuergeldern an korrupte ausländische Banken. Christen sollten sich darüber beschweren, weil die Spannungen in Europa durch die merkelsche Euro-Politik steigen. Beim Besuch in Griechenland brauchte Adenauer seinerzeit 7 Polizisten zu seinem Schutz. Merkel brauchte 7 Tausend.

Wir befinden uns in einem Kulturkampf zwischen dem abendländischen Christentum und dem verfassungswidrigen Islam. Die Evangelische Kirche hat sich auf die Seite des Islam gestellt. Im Gottesdienst der Münchener St. Lukas-Kirche hat ein islamischer Imam gepredigt. Der Landesbischof fordert^ die Unterstützung des Imams. Im ZDF-Fernsehgottesdienst der Baptisten hatte ein Moslem aus dem antichristlichen Koran vorgelesen.

Luthers Judenfeindlichkeit hat in seiner Kirche die Gestalt des Antiisraelismus angenommen. Hinzu kommt, daß die Evangelische Kirche „Juden unerwünscht“ den messiasgläubigen Juden zuruft.

Die Deutsche Evangelische Allianz repräsentiert über 1 Million evangelischer Christen. Die Allianz stört es allerdings nicht, daß der Bundespräsident Gottes Gebote mißachtet und daß die Bundeskanzlerin den antichristlichen Islam zum Bestandteil Deutschlands erklärt hat. Beide Politiker gefährden die Zukunft und die Freiheit Deutschlands. Jesus will, daß man die Kinder zu ihm bringt und nicht in die Mülltonne. Die Allianz befürwortet die Tötungslizenzen der Evangelischen Kirche. In einer Denkschrift hatte 1996 der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland unter Beteiligung eines namhaften Allianz-Vorstandsmitglieds den Boden für die Homogamie vorbereitet, die Gott verboten hat.

Dieser Tage fragte mich eine Nachbarin, die aus dem Libanon stammt, nach meiner Meinung über einen Dritten Weltkrieg. Weil Jesus auferstanden ist, haben seine Schüler die Aufgabe, Politikern Erleuchtungen zu vermitteln, insbesondere im Wahljahr. Eine Verbreitung dieses Schreibens ist erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Advertisements

Kommentare mit [verlinkter] Werbung werden als Spam unterbunden. Das Einkopieren fremder Texte und Verlinkungen ist untersagt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s