Zeitgeist folgt verleumderischer Demagogie

von KeDu
Die „Verarbeitung“ der schlimmen Ereignisse erfolgt doch der dem
Zeitgeist entsprechenden verleumderischen Demagogie wieder dahingehend,
dass man diese neue abgrundtief zu verachtende Tat in perfider Weise
dazu nutzt, den Spieß herumzudrehen und auf alle jene losgeht, die
gesunden Verstand und Patriotismus haben und die man als sog. Nazis,
Rechtspopulisten etc. reflexartig als die „wahre Ursache“ allen
Übels verantwortlich macht.

Ohne es auszusprechen wird durch tendenziöse Berichterstattung unter
Bedienung gängiger Clichees das Gefühl erzeugt, die geistige Verirrung
und Radikalisierung einzelner unter den Moslemgäubigen, die in ihrer
Mehrheit, das Gute, das Herzliche, das Menschliche auf der Welt
verkörpern, werde durch die menschenverachtenden Parolen und den
Rassismus alter und neuer Nazis und sonstiger rechtspopulistischer
Gruppierungen erst hervorgerufen: Ohne Rechtspopulismus keine Anschläge
von Islamisten. Freilich verurteilen wir (Gutmenschen) auch diese
(islamistischen) Taten aufs Schärfste, die durch nichts zu entschuldigen
sind, genau so wie den Rechtsterrorismus und Rassismus. In unserem Land
ist dieser jedoch das Hauptproblem, dagegen müssen wir tagtäglich in
Antipegia-Demonstrationen (auch wenn es „Pegida“ im Westen noch gar
nicht) gibt, mit bunten Luftballons und Trillerpfeifen, zusammen
mit der friedlichen Muslimen-Mehrheit auf die Straße gehen, wir
sind „die Guten“. Dabei verwenden wir die Parole „gegen Gewalt und
Intoleranz“ und setzen damit ein Zeichen gegen rechte (hier in
Heilbronn z.B. Dagenbach, Schulz, Genthner und co.) und islamistische
Gewalt (Paris-Attentäter, IS und co.) gleichermaßen.

So funktioniert die Gehirnwäsche unter dem heutigen Zeitgeist.
Ein Dr. Joseph Göbbels hätte es nicht besser hinbekommen können.

Der für den Kölner Rosenmontagszug angemeldete Charlie-Hebdo-Wagen wurde
eingestampft. Stattdessen hat diese Karnevalsgesellschaft einen großen
grauen Papmasche-Quader mit der Aufschrift: „Das freudeversprühende
Grau“ gebaut, um damit hinter vorgehaltener Hand gegen den Verlust an
Meinungsfreiheit zu demonstrieren. Unglaublich: Selbst im Protest gegen
die von uns selbst weiter befeuerte feige Angstglocke noch
Leisetreterei!
Eine große angsteinflößende Burka mit verkettetem Sehschlitz o.ä. mit
Konstrukt zur durch Angst unterdrückten Meinungsfreiheit – das wäre ein
letzter Rest von Mut gewesen.

Stattdessen gibt es allein im Kölner Umzug drei Prunkwagen, in denen
„Pegida“ = Nazi, Hitler-Bärtchen etc, hemmungslos aufs Korn und alles
in einen Topf geworfen wird.

„Die“ (Islamterroristen) haben ihr Ziel voll erreicht. Über ALLE
Karnevalsveranstaltungen wurde nach dem Motto „Der Islam gehört
zu Deutschland, wir integrieren uns gern unter den Islam“ das
entsprechende Gutmenschenmotto verhängt:
Kritisieren ja, provozieren nein.

Der Islam ist keine Religion, die -wie die christliche- den Prozess der
Aufklärung durchlaufen hat und -nach jahrhundertelangen Machtkämpfen-
die Säkularisation akzeptiert. Alles diesbezügliche bildet im Islam nur
eine dünne Oberfläche, die der Tarnung dient und so lange nötig ist,
wie sie in unserer -noch wehrhaften aber immer schwächer werdenden-
demokratisch und freiheitlich angelegten Gesellschaft nötig ist. Wehe
uns und unseren Nachkommen, wenn diese Tarnung eines Tages nicht mehr
nötig ist.

Advertisements

Kommentare mit [verlinkter] Werbung werden als Spam unterbunden. Das Einkopieren fremder Texte und Verlinkungen ist untersagt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s